- Werbung - da ich euch in diesem Beitrag Produkte empfehle oder verlinke*

Bei uns in der letzten Woche: Unser erstes Interview! Frühling, Vögel und Pflanzenexperimente

Heute gibt es hier noch einen kleinen Rückblick in unsere letzte Woche dieses wunderschönen März 2019, bevor wir voller Vorfreude auf Ostern in den April starten.

Beginnen möchte ich gleich mit etwas ganz Besonderem für mich: Mein erstes Interview auf einem meiner absoluten Lieblings-Blogs! Die liebe Cristina von Mothers Abroad hat mich für ihre Blog-Reihe ‚Mothers Voices‘ interviewt. Im Interview spreche ich über unser Montessori-inspiriertes Leben, Selbstpflege als Mutter und gebe weitere Einblicke in unser Zuhause. Wenn ihr also ein wenig mehr über mich wissen möchtet, dann könnt ihr das Interview hier lesen. 🙂

Bei dem wunderschönen Wetter in der vergangenen Woche haben wir sehr viel Zeit draußen verbracht. Die Magnolien stehen bei uns schon in voller Blüte und der Anblick der vielen großen Blüten ist wirklich ein Traum!

Bei einem unserer Ausflüge machten wir ein schönes Picknick und lasen einige Bücher. Die meistgelesenen Bücher dieser Woche waren bei uns: Bäume* von Piotr Socha, das wunderschöne Musik-Bilderbuch Die vier Jahreszeiten*, Frühling*,  das neu erschienene Buch Maria Montessori* der Buchreihe Little People, Big Dreams und ein Buch das uns traurig und nachdenklich stimmt und das gleichzeitig soooo wichtig ist: Müll: Alles über die lästigste Sache der Welt* (absoluter Buchtipp!!!).

In unserer Wohnung haben wir uns in den letzten Wochen schon intensiv mit einigen spannenden Pflanzenexperimenten beschäftigt. Auf dem Foto könnt ihr zwei unserer Experimente sehen. Michel pflegt hier voller Hingabe die kleinen Ringelblumensamen und Feuerbohnenkeimlinge auf seinem Regal. Ein Blog-Beitrag in dem ich alle unsere Experimente etwas näher erläutere ist schon für euch in Arbeit 😉

Bei unseren Spaziergängen sammelten die Minis auch wieder zahlreiche schöne Naturschätze. Federn lösen bei mir allerdings ehrlich gesagt ziemlichen Ekel aus und ausgerechnet die sammeln die Minis natürlich ganz besonders gerne! Auf Instagram gab mir daraufhin eine liebe Leserin den Tipp, die gesammelten Federn einige Tage einzufrieren. So sterben mögliche Keime an den Federn ab und gleichzeitig bleiben diese schön erhalten. Ein ganz wunderbarer Tipp für den ich mich auch hier an dieser Stelle noch einmal bedanken möchte und den wir in Zukunft auf jeden Fall umsetzen werden!

Und ganz passend zum Frühling und den vielen schönen Vogelkonzerten, denen wir bei unseren Spaziergängen schon lauschen konnten, ergab sich bei uns letzte Woche ganz spontan das Thema Vögel zu dem die Minis unheimlich viele Fragen hatten und über das ich euch hier in einem Beitrag dazu auch schon berichtet hatte. 

Und nun freuen wir uns auf den April, auf Ostern und viele weitere schöne Themen und Entdeckungen im Frühling! 🙂

Alles Liebe,

eure Lena