- Werbung - da ich euch in diesem Beitrag Produkte empfehle oder verlinke*

Unsere Weihnachtsferien 2018

Unsere Weihnachtsferien neigen sich dem Ende zu, ab nächster Woche startet hier wieder unser ganz normaler Alltag. Schön waren die letzten Wochen! Gefüllt mit viel Familienzeit, viel Zeit zum Spielen für die Kinder und zum Erholen und zur Ruhe kommen für uns Eltern. Naja, nach den Weihnachtsfeiertagen zumindest 😉

Heute gebe ich euch mit einer kleinen Fotoreihe einige Einblicke in unsere Weihnachtsferien 2018. Los geht’s!

Die Tage vor Weihnachten haben wir zu Hause verbracht, ganz viel gespielt und noch einige vorweihnachtliche Aktivitäten, wie Lebkuchenhäuser verzieren, gemacht. Dafür backe ich unsere Lebkuchen selber und an einem gemütlichen Abend mit Kerzenschein und Weihnachtsmusik durfte jeder sein Häuschen dann selbst dekorieren.

Sehr beliebt in der Vorweihnachtszeit bei den Minis waren auch diese tollen Zählkarten, die es bei der lieben Sabrina kostenlos als Download gibt.

Eine Reise nach Hamburg stand ebenfalls auf unserem Ferienprogramm. Hier staunten die Minis nicht schlecht über die vielen Schiffe und tollen neuen Treppen am Hafen! Kleiner Tipp von mir, wenn ihr mal in Hamburg seid, solltet ihr euch die neue Hafenpromenade zwischen Baumwall und Landungsbrücken auf keinen Fall entgehen lassen! 

Die Rolltreppenfahrt hoch zur Elbphilharmonie Plaza war sehr spannend und der Ausblick auf die Stadt grandios! Ich bin bekennender Hamburg-Fan und liebe die Perle des Nordens!

Absolutes Highlight für die Minis war der Besuch des Miniatur Wunderlands, das ihnen richtig gut gefallen hat. Ich war schon mehrmals dort und bin immer wieder aufs Neue fasziniert von den Details und den vielen kleinen Geschichten, die sich in den schönen Landschaften rund um die kleinen Eisenbahnen verstecken. 

Nach den Weihnachtsfeiertagen genossen wir die ruhige gemeinsame Zeit zu Hause. Die Minis spielten viel mit ihren Weihnachtsgeschenken und die Tage waren herrlich unspektakulär 🙂

Die Minis veranstalteten Picknicks im Kinderzimmer, bauten Höhlen und werkelten viel an ihrer neuen Werkbank, die ihnen der Papa zu Weihnachten gebaut hatte. ( Ein Beitrag, in dem sie zu sehen ist,  ist schon in Arbeit 😉 )

Zu Weihnachten bekamen die Minis auch neue 4D-Anatomie-Modelle zum Zusammenpuzzlen. Diese hatte ich wieder gebraucht bei den Kleinanzeigen gekauft. Neu sind sie nämlich recht teuer und nicht immer leicht zu kaufen und außerdem bin ich eh ein großer Freund von gebrauchten Sachen 😉 Die Anatomie-Modelle sind auf jeden Fall genial und unglaublich anschaulich, um mit Kindern über die Anatomie und Physiologie von Tieren zu sprechen! Madita bekam zu Weihnachten ein Pferd* und Michel einen Tiger*. Das Zusammenstecken machen wir gemeinsam, während wir über die unterschiedlichen Organe und Knochen der Tiere und deren Funktionen sprechen. Bei den Modellen ist auch immer ein kleines bebildertes Heft dabei, in dem die Organe näher erklärt werden und weitere Informationen zu dem jeweiligen Tier aufgeführt sind. Das finde ich immer sehr praktisch! (Unsere Materialien zum Thema Anatomie und unsere anderen Modelle hatte ich hier in diesem Beitrag auf dem Blog auch schon einmal vorgestellt)

Zwischendurch stickten beide Minis auch immer wieder gerne. Ich hätte nicht gedacht, dass das Sticken bei ihnen so gut ankommen würde! 

(Hier hatte ich euch über unser Erstes Sticken berichtet und hier gibt es kostenlose winterliche Stickvorlagen für euch 🙂 )

Unsere gesamte Wohnung duftet übrigens zur Zeit herrlich süßlich! Auf dem Markt hatten wir zwei Hyazinthen-Töpfe gekauft, die mittlerweile in voller Blüte stehen und einen unglaublichen Duft verströmen! (Hinweis: Die Hyzinthe gilt als schwach giftig, daher nicht in Reichweite von kleinen Kindern aufstellen, die noch Dinge in den Mund nehmen!) Madita und Michel prüfen regelmäßig, ob die Erde der Hyazinthen trocken ist und gießen ihre dann. Die Blütenrispen sind so schwer, dass wir sie sogar zusammenbinden mussten 🙂

Zu Weihnachten bekamen die Minis auch ihre ersten Playmobil Sets (alles gebraucht gekauft 😉 ). Bis dahin hatten wir nur Einzelfiguren. Damit wird seitdem auch sehr eifrig gespielt.

Ab kommender Woche hat uns dann also der Alltag wieder voll im Griff und ich bin gespannt, was das neue Jahr so alles Schönes und Spannendes für uns bereithalten wird.

Für euch habe ich schon wieder jede Menge neue Ideen und Beiträge in Arbeit, es lohnt sich also die Tage hier wieder vorbeizuschauen 😉

Alles Liebe,

eure Lena