- Werbung - da ich euch in diesem Beitrag Produkte empfehle oder verlinke*

Eine winterliche Spielidee

Passend zum Winter habe ich für die Minis diese Spieleinladung vorbereitet: einen Gletscher mit darin eingefrorenen Polartieren, Steinen und Tannenzweigen. Bereits im Sommer waren Spiele mit Eis und eingefrorenen Gegenständen, wie zum Beispiel Blüten, hier der Hit. Also dachte ich, diese Spielidee wird den Minis bestimmt auch wieder Spaß machen!

Was ich dafür alles benutzt habe:

  • Plastikschalen (ich habe hier die Trofast-Einschübe vom Möbelschweden verwendet, aber es geht auch jede andere)
  • blaue Lebensmittelfarbe*
  • Spiel-Tiere (wir haben viele von Schleich* und einen Toob von Safari-LTD* mit arktischen Tieren)
  • Naturmaterialien wie Steine, Zweige oder Ähnliches
  • Schöpfkellen und Pipetten*
  • blaue Plastik-Eiswürfel z.B. solche hier*
  • Wasser

Vorbereitung des Gletschers

Die Vorbereitung dieser Spielidee erfordert etwas Geduld, aber es lohnt sich auf jeden Fall! 🙂

Zunächst habe ich kaltes Wasser mit blauer Lebensmittelfarbe eingefärbt. Dann habe ich im Zeitraum von einem Tag das Wasser immer lageweise im Tiefkühlfach gefrieren lassen und in jede Lage einige Tiere und Naturmaterialien gelegt. Tut man das nicht, sind die Tiere eben alle unten auf dem Boden und bei dem lagenweisen Gefrieren können die Kinder in jeder Schicht Neues entdecken!

Ich habe den Gletscher über Nacht dann komplett durchfrieren lassen und die Spielanregung am nächsten Tag für die Kinder vorbereitet. Zunächst löste ich den Gletscher aus dem Behälter, drehte diesen um und platzierte genau darauf dann den Gletscher. Den kleinen Behälter mit dem Gletscher wiederum stellte ich in eine große Trofast-Box. So steht der Gletscher oben, während sich beim Spielen das Wasser unten in der größeren Box sammelt und so der Gletscher nicht so schnell schmilzt.

Das Ganze habe ich dann zusammen mit einer Schale gefüllt mit warmen Wasser auf dem Maltisch der Minis platziert und die Utensilien wie Pipetten und Kellen dazugelegt. Oben auf den Gletscher stellte ich auch noch einige Polartiere und die gefrorenen Eiswürfel.

 

Die Erforschung des Polar-Gletschers kann beginnen!

Mit großer Begeisterung machten sich die Minis an die Erforschung des Gletschers. Zunächst einmal wurden die Tiere oben auf dem Gletscher untersucht und bestimmt.

 

Gemeinsam etwas über die Tiere der Polarregionen lernen

So eine Spielanregung ist auch eine wunderbare Gelegenheit ein Thema aufzugreifen und zusammen zu entdecken. Wir sprachen über die Tiere, die in den Polarregionen leben, welche in der Arktis und welche in der Antarktis leben und natürlich was genau so ein Gletscher eigentlich ist.

Mit den Pipetten und dem warmen Wasser begannen sie dann langsam den Gletscher zu schmelzen und dabei kamen nach und nach auch die im Eis eingeschlossenen Tiere zum Vorschein.

Ein Tier nach dem anderen legten sie frei. Da die Pipetten nur langsame Schmelz-Erfolge brachten, stiegen sie irgendwann auf die Schöpfkellen um und ich holte mehr warmes Wasser.

Diese Spielidee wird garantiert nochmal wiederholt!

Ich glaube eine ganze Stunde waren beide Minis mit dieser Spielidee eifrig beschäftigt! Voller Begeisterung und jedes Mal mit Freudenschrei, wenn sie wieder eines der Tiere aus dem Eis befreit hatten! 🙂

Diese Spieleinladung wird es bei uns auf jeden Fall nochmal geben, vielleicht noch in weiteren Varianten, die zeige ich euch dann auch gerne hier auf dem Blog.

Alles Liebe,

eure Lena

Weitere Beiträge aus der Kategorie Spielen & Forschen:

Fichtenzapfen-Mandalas

Naturpinsel selber machen

Apfel-Themenwoche

Diesen Beitrag bei Pinterest merken!

Dafür einfach den Pin it-Button in der Social-Media-Leiste unter dem Bild klicken 🙂