DIY-Naturpinsel ganz einfach selber machen!

Während unseres Urlaubs im Sauerland diesen Sommer habe ich diese tollen Naturpinsel zusammen mit Madita selber gemacht. Ich liebe es mit unseren Kindern zu basteln, besonders wenn dabei Naturmaterialien zum Einsatz kommen.

Es ist denkbar einfach und lässt sich ganz leicht und schnell auch schon mit kleinen Kindern ab 3 Jahren umsetzen.

Alles was ihr für die Pinsel benötigt sind:

  • kleine Zweige für die Griffe der Pinsel
  • Blüten, Blätter und Gräser nach Gefallen
  • Klebeband
  • Schere
  • Farben
  • Papier oder Leinwand

Dann geht es auch schon los! Raus an die frische Luft zum Materialien sammeln 🙂

Pflanzen kennenlernen-auch giftige

Während unseres Spaziergangs haben wir alle fröhlich unsere Zutaten für die Pinsel gesammelt. Dabei sprachen wir auch über die verschiedenen Pflanzen, die wir gefunden und gesammelt haben. Ich finde, man kann gar nicht früh genug damit beginnen, Kindern die heimische Pflanzenwelt näher zu bringen. Wir haben einen Pflanzenführer, den wir bei solchen Ausflügen auch oft mitnehmen, um die verschiedenen Pflanzen gemeinsam bestimmen zu können.

Unterwegs haben wir zum Beispiel auch über giftige Pflanzen, wie den Fingerhut gesprochen, die wir nicht pflücken sollten. Auch ein wichtiges Thema, die Sensibilisierung der Kinder für Giftpflanzen, da gerade kleine Kinder ja noch so gern alles berühren, taktil erfahren wollen und ganz unbedarft auch solche Pflanzen pflücken.

Natürlich ist so ein Ausflug in die Natur auch eine wunderbare Gelegenheit Tiere zu entdecken und zu beobachten. Auf den Wiesen tummelten sich viele Insekten und auch ein Eichhörnchen haben wir unterwegs zur großen Freude der Kinder gesehen 🙂

Basteln der Naturpinsel

Wieder zurück im Ferienhaus angekommen legten wir erst mal unsere gesammelten Bastelmaterialien aus und bewunderten sie zusammen. Mit Madita ging es dann an das Basteln der Naturpinsel. Sie kann das mit ihren 4 Jahren mittlerweile ganz selbständig machen und hat einen Pinsel nach dem anderen gebastelt 🙂

Dabei haben wir die verschiedenen Blätter, Blüten und Gräser mit Klebeband, wir haben Washitape verwendet, an den kleinen Zweigen befestigt. Unterhalb des Klebebands schnitten wir die Stiele der Blüten und Gräser ab, damit der Griff des Pinsels schon frei ist und sich so gut greifen lässt.

Und das wars auch schon. So einfach!

draußen malen!

Dann ging es endlich ans Malen. Ich denke beim nächsten Mal probieren wir Fingerfarben oder Acrylfarben aus. Da ich jedoch im Urlaub weder das Eine noch das Andere mithatte, musste ich etwas improvisieren. Ich hatte nur Wasserfarben mit, die Pinsel sind jedoch zu groß für die kleinen Farbplättchen, also nahm ich einige größere Schälchen und füllte diese mit etwas Wasser. Das Wasser in den einzelnen Schälchen habe ich dann mit den Wasserfarben gefärbt. Um nun etwas mehr Substanz zu erhalten nahm ich kurzerhand den Seifenspender der Kinder, den ich am Tag zuvor im Drogeriemarkt gekauft hatte und gab einige Drücker Schaum in jede Schale. Verrührt mit dem Wasser war das Ergebnis: Bunter Schaum!

Die Kinder waren ganz begeistert. Schaum zum malen!

Draußen legte ich einige Blätter Papier und die Naturpinsel auf dem Boden aus, stellte die Schaumschälchen hinzu und schon konnte der Malspaß beginnen!

 

Alle Pinsel wurden ausprobiert, um zu sehen, was für unterschiedliche Muster sie erzeugen.
Madita arbeitete ganz konzentriert auf ihrem Blatt Papier, während Michel zum kleinen Street Art Künstler avancierte und auch der Papa und ich machten mit.

Mein Fazit und werden wir noch mal Naturpinsel selber machen?

Da gibt es ein ganz klares: JA!

Diese kleine Aktivität:

  • lässt sich prima mit kleinen Kindern ab 3 Jahren umsetzen, da sie denkbar einfach ist (das Malen mit den Pinseln geht natürlich auch schon mit kleineren Kindern!)
  • bringt euch raus an die frische Luft
  • hilft beim Kennenlernen der heimischen Pflanzen- und Tierwelt
  • ist eine wunderbare sensorische Erfahrung durch das Hantieren mit den verschiedenen Blüten, Blättern und Gräsern
  • ist eine prima Übung der Feinmotorik durch das Basteln der Pinsel
  • fördert die Fantasie und Kreativität der Kinder

Und macht einfach Spaß. Probiert es doch auch einfach mal aus!

Und dann lasst mich doch gerne wissen, ob es euch auch so einen Spaß gemacht hat!

Alles Liebe,

eure Lena

 

Newsletter – Wann gibt’s was Neues?

[mailpoet_form id=“2″]

Diesen Beitrag bei Pinterest merken!

Dafür einfach den Pin it-Button in der Social-Media-Leiste unter dem Bild klicken 🙂