- Werbung - da ich euch in diesem Beitrag Produkte empfehle oder verlinke*

Frühling auf unserem Jahreszeitentisch

Endlich Frühling!

Naja, zumindest auf unserem Jahreszeitentisch! Obwohl es hier in den letzten Tagen nochmal geschneit hat, hat uns das nicht davon abgehalten uns dem beginnenden Frühling zu widmen und unseren Jahreszeitentisch schon umzugestalten! Gemeinsam waren wir wieder auf dem Markt und haben uns schöne Frühjahrsblüher für einen Frühlings-Korb ausgesucht.

Blumen pflanzen

Die Blumen, eine Schüssel mit Blumenerde, den Pflanzkorb und Kinder-Gartenwerkzeuge legte ich auf dem Arbeitstisch der Kinder in der Küche bereit und dann konnte das Pflanzen beginnen. Beim Einsetzen der Pflanzen half ich, alles andere von Erde auffüllen bis Gießen machten die Minis.

Wir gestalten den Jahreszeitentisch

Den fertigen Pflanzkorb stellten die Minis dann auf unseren Jahreszeitentisch im Wohnzimmer. Hier haben die beiden einen kleinen Spielbereich. Als „Jahreszeitentisch“ funktioniert bei uns aktuell die obere Ablage des kleinen Naturregals der beiden. Als nächstes gestalteten wir den Jahreszeitentisch dann noch frühlingshaft. Dafür legten wir als Unterlage grüne Baumwoll- und Seidentücher auf das Regal. Passende Tiere wie die handgemachten Wollschafe und kleinen Hasen* gesellten sich auch noch zur Frühlingsszene dazu 🙂 Zum Spielen im Alltag haben sich bei uns die Schleichtiere durchgesetzt, zum Dekorieren haben wir aber auch einige Holztiere, die meisten von Holztiger, die ich wunderschön finde. Gerade auf dem Jahreszeitentisch wirken die Holztiere und Dekorationen aus Naturmaterialien sehr harmonisch finde ich.

Die Grimm’s Blume* stellten die beiden auch noch auf den Tisch und das passende Frühlingsbuch* ebenso. In meinem Artikel zu schönen Frühlingsbüchern hatte ich euch die Bücher dieser Reihe auch schon empfohlen. In einer Setzleiste stellen wir dann auch immer die entsprechende Jahreszeit ausgeschrieben auf. Eine schöne Aufgabe, bei der Madita mir mittlerweile sehr gern hilft. Unsere Setzleisten sind von Montessori Lernweltenganz Ähnliche findet ihr auch hier* bei Amazon.
Ein Blick in das Naturregal

Auf der mittleren Ebene des Naturregals stehen einige Tabletts im Wechsel. Jetzt zum Frühlingsbeginn findet sich dort folgendes:

  1. Ein Blumenspiel zum Stecken, dass ich vor einiger Zeit gebraucht gekauft habe. Mir gefiel die realistische Darstellung der Blumen sehr und das Stecken der vier einzelnen Teile, um die Blüte zusammenzusetzen, erfordert einiges an Geschick. So eine Art Puzzle hatte ich noch nie gesehen. Es ist auch eine schöne Möglichkeit, um über verschiedene Blumenarten zu sprechen.
  2. Unser selbstgemachtes Blumenspiel, das ich euch hier auch gezeigt habe.
  3. Ein Tablett mit Dahlien-Knollen zum Anfassen und Untersuchen. Das Handmikroskop* steht auch dabei. Gerade beim Pflanzen der Frühlingsblumen sprachen wir über Zwiebeln und Knollen und da finde ich es immer schön ihnen auch noch etwas für weiteres Erforschen bereit zu stellen.
Naturmaterialien für freies Spielen

Ganz unten im Naturregal der Minis stehen 3 Körbe mit gesammelten Naturmaterialien zum freien Spielen. In diesem Beitrag  hatte ich euch schon unsere Naturecke gezeigt. Diese befindet sich immer im Wandel und zur Zeit haben die Sachen der Ecke im Naturregal ihren Platz gefunden.

Jetzt freuen wir uns alle auf den Frühling und die wärmeren Temperaturen draußen! Gestaltet ihr zu Hause mit euren Kindern auch einen Jahreszeitentisch oder macht ihr etwas Bestimmtes zum Frühlingsbeginn? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen.

Alles Liebe,

eure Lena

Diesen Beitrag bei Pinterest merken!

Dafür einfach den Pin it-Button in der Social-Media-Leiste unter dem Bild klicken 🙂