-Werbung-

Eine schnelle Tablett-Idee für farbeninteressierte Kinder

Farben beschäftigen Michel zur Zeit sehr. Es macht ihm gerade viel Freude immer wieder zwischendurch die Farben von Gegenständen in seiner Nähe zu benennen. In den letzten Tagen schien hier wieder so herrlich die Sonne und da kam mir die Idee sein aktuelles Interesse für Farben mit einem ganz einfachen Tablett aufzunehmen: Ein Tablett mit bunten Regenbogengläsern zum Staunen und Experimentieren! 🙂 Wenn sich eure Kinder auch gerade so für Farben interessieren, ist diese kleine Tablett-Idee vielleicht auch genau das Richtige für euch!

Die Vorbereitung

Es ist schnell und ganz einfach vorbereitet. Alles was ihr dafür braucht sind:

Vorbereitung der Regenbogengläser

Die Vorbereitung der Regenbogengläser geht auch denkbar einfach und schnell:

  • saubere Gläser zusammensuchen (ich habe immer einige leere Mehrzweck-Gläser für solche Zwecke im Küchenregal stehen)
  • Gläser mit warmen Wasser füllen (in warmen Wasser löst sich die Farbe schneller)
  • Wasserstand je nach Belieben, desto voller desto größer die bunten Lichtschatten hinterher
  • eine Messerspitze Gel-Farbe in das Glas geben und rühren bis die Farbe ganz aufgelöst ist
  • pro Glas eine andere Farbe wählen
Nachdem ich die Regenbogengläser vorbereitet hatte, suchte ich einen geeigneten Platz in unserer Wohnung. Die Gläser waren zwar schon so wunderschön anzusehen, aber für das was ich vor hatte, brauchte ich auch die Sonne! In Michels Zimmer schien die Sonne perfekt hinein und so schnappte ich mir einen unserer kleinen Tische und stellte ihn an die sonnigste Stelle. Direkt konnte man sehen, wie wunderschön das Sonnenlicht durch die bunten Gläser schien!
Da es sich bei dem Experiment um ein nasses Experiment handelt, legte ich zum Schutz von Michels Teppich ein großes Handtuch unter den Tisch. Zwar sind die Farben im Wasser sehr verdünnt und wahrscheinlich auch auswaschbar, aber so ist es hinterher viel unkomplizierter und ich muss nicht mühsam bunte Farbflecken aus dem Teppich schrubben. Einfach das Handtuch in die Wäsche und fertig 😉 Solche kleinen Details der Vorbereitung lassen mich übrigens solche Experimente und Aktionen viel entspannter genießen.
Nachdem nun also alles vorbereitet war, konnte das Farbexperiment beginnen! Zunächst hatte ich nur die bunten Gläser selbst auf dem Tablett platziert und die weiteren Utensilien in Reichweite abgestellt. So konnten wir uns erst einmal ganz dem bunten Farbenspiel widmen, das sich uns da auf dem Tablett bot. Wie herrlich das Sonnenlicht durch die Gläser schimmerte und farbige Schatten mit wunderschönen Reflexionen warf!
Durch veränderte Positionen der Gläser konnte man auch sehr schöne Effekte erzeugen. Stellte man sie nah genug aneinander, dann sah es so aus, als ob die Farben auf dem Tablett miteinander verschmelzen würden. Beide Minis waren von den Farbeffekten auf jeden Fall fasziniert und Michel benannte begeistert alle Farben 🙂

Farb-Versuche mit Pipette und Reagenzglas
Nachdem wir das Farbspiel durch die Sonne ausgiebig bewundert hatten, stellte ich den beiden auch noch die Experimentierutensilien auf das Tablett. Mit großer Konzentration wurden daraufhin Farben in Reagenzgläsern und Messbechern gemischt. Michel hatte auch einfach seine Freude am Hantieren mit der Pipette, eine schöne kleine feinmotorische Übung. Ein Reagenzglas nach dem anderen füllte er mit Hilfe der Pipette auf, um das farbige Wasser gleich wieder zurückzuschütten 🙂 Fast eine Stunde beschäftigten die beiden sich mit den Regenbogengläsern. Nachdem sie kein Interesse mehr am Experimentieren hatten, stellte ich das Tablett in die Küche auf ihren Tisch, damit sie dann auch noch später die Möglichkeiten hatten das Experimentieren wieder aufzunehmen.

Auch auf der sonnigen Fensterbank als Dekoration wunderschön

Interessieren sich eure Kinder auch gerade für Farben? Dann ist diese schnelle Tablett-Idee vielleicht genau das Richtige für euch! Probiert es doch einmal aus und lasst mich dann gerne wissen, wie sie bei euch angekommen ist 🙂 Übrigens kann man den Experimentier-Teil auch einfach weglassen und die Gläser mit Deckeln verschließen und sie als schöne Deko auf eine sonnige Fensterbank stellen 🙂

Alles Liebe,

eure Lena

Newsletter – Wann gibt’s was Neues?

[mailpoet_form id=“2″]

Diesen Beitrag bei Pinterest merken!

Dafür einfach den Pin it-Button in der Social-Media-Leiste unter dem Bild klicken 🙂

*Links in diesem Artikel, die mit einem Sternchen (*) versehen sind, stellen Partner-Links von Amazon dar (sogenannte Affiliate-Links / Provisionslinks). Deshalb muss ich diesen Artikel auch als Werbung kennzeichnen. Indem ihr auf einen Partner-Link klickt und innerhalb von 24 Stunden etwas bei Amazon bestellt, verändert sich für euch der Preis nicht und ihr zahlt nicht mehr als sonst. Für euren Einkauf erhalte ich dann eine kleine Provision von Amazon. Damit helft ihr mir aktiv dabei, meine Arbeit für diesen Blog zu finanzieren und MontiMinis noch schöner zu machen. Vielen lieben Dank! Die hier gezeigten Produkte könnt ihr natürlich auch bei lokalen Händlern eures Vertrauens erwerben.