- Werbung - da ich euch in diesem Beitrag Produkte empfehle oder verlinke*

Wir sammeln Naturschätze

Bei dem frühlingshaften Wetter der vergangenen Wochen haben wir viel Zeit draußen in der Natur verbracht. Bei längeren Spaziergängen nehmen wir oft einen kleinen Korb für die Minis mit in dem sie ihre gefundenen Naturschätze sammeln können. Ganz besondere Fundstücke stellen wir gerne auf dem Regal in einem kleinen Setzkasten zum näheren Untersuchen aus. Die restlichen kleineren Fundstücke packe ich in unsere Naturschatzkiste in der Kreativecke der Minis. Führen uns unsere Spaziergänge an Stellen, an denen es besonders viele schöne Naturelemente in großer Zahl gibt, sammeln wir auch gerne gezielt neues Material für unsere Kiste, wenn diese mal wieder leer ist.

Die Naturschatzkiste

Mit unserer selbstbestückten Naturschatzkiste nehmen wir uns die Natur ein klitzekleines Stück weit mit in unsere Wohnung und erfreuen uns so ganz besonders an gemütlich verregneten Nachmittagen an unseren schönen Naturfunden. Die kleine Naturschatzkiste bietet schier unendlich viele Möglichkeiten zum Spielen, Forschen und kreativ sein mit Naturmaterialien zu Hause!

Was man zum Beispiel mit Naturschätzen schönes machen kann:

  • sie leuchtend bunt anmalen
  • die Naturschätze zum malen selbst nehmen (z.B. als Naturpinsel)
  • tolle Abdrücke mit verschiedenen Strukturen in Knete damit machen (besonders mit Zapfen, Steinen und Stöckern)
  • als Kette auffädeln
  • kleine Spielwelten damit kreieren (machen die Minis supergern für ihre Schleichtiere* oder Playmobilmenschen)
  • Mandalas und spannende Muster legen (ganz toll im Herbst mit Kastanien und Eicheln!)
  • einen geheimnisvollen Beutel zum Tasten und Raten befüllen
  • unterschiedliche Strukturen und Oberflächen erforschen (glatt, rauh, rund, eckig, spitz, hubbelig)
  • Oberflächen unter dem Mikroskop* anschauen
Skulpturen gestalten mit Naturschätzen

Wie kreativ Kinder sind, wenn man ihnen Zeit, einige schöne Materialien und Vertrauen in das Ausprobieren neuer Fertigkeiten gibt, konnte ich in dieser kleinen Bilderreihe wieder einmal beobachten, die ihr in diesem Beitrag hier sehen könnt.

Mit ihrer neuen kleinen Mini-Heißklebepistole (hier gibt es eine Ähnliche*) konstruierte Madita hier nämlich ganz fantasievolle Naturskulpturen, um die sie liebevolle kleine Geschichten sponn. Dabei lernte sie auch den Umgang mit einem neuen Werkzeug, der Heißklebepistole und auch wie wichtig es ist, sorgsam mit ihr umzugehen, um sich nicht am heißen Kleber zu verbrennen.

Macht ihr auch etwas Schönes mit euren gesammelten Naturschätzen oder habt ihr eine besondere Idee für uns? Dann schreibt mir gerne in die Kommentare!

Und weil ich jetzt schon mehrmals gefragt wurde woher unsere Naturschatzkiste ist: Unsere habe ich im 1€-Shop gekauft, die haben öfters solche Kisten, die auch etwas tiefer sind und wo dann mehr hineinpasst. Wer online mal schauen möchte, für den sind vielleicht diese weiße Teekiste* oder diese Holz-Teebox* eine gute Alternative (bei denen würde ich oben dann den Deckel abschrauben).

Alles Liebe,

eure Lena