- Werbung - da ich euch in diesem Beitrag Produkte empfehle oder verlinke*

Spannende Geschichten ausdenken und nachspielen mit einem Schattentheater

Schattentheater bieten wunderbar viele Möglichkeiten für kreatives Erzählen und freies Spiel.

Aus einem Schuhkarton bastelte ich letztes Jahr für die Minis ein Schattentheater. Damals teilte ich die Bilder bei Instagram (folgt mir dort, um aktuelle Infos und Ideen als Erstes zu sehen ;-), kam aber leider nicht dazu auch hier auf dem Blog einen Beitrag darüber zu schreiben. Das möchte ich jetzt nachholen. Vielleicht macht ein Bastelprojekt wie dieses gerade jetzt euch und euren Kindern eine große Freude. Schließlich sind wir alle viel mehr zu Hause als sonst und viele Fragen wollen beantwortet und aufgearbeitet werden. Dafür bietet ein Erzähltheater womöglich genau den richtigen kindlichen Rahmen.

Die Idee eines bunten Schattentheaters

Schattentheater haben mich schon als Kind fasziniert. Diese sind jedoch schwarzweiß und ich liebe alles bunte. Gleichzeitig bin ich schon lange begeistert von den Waldorf-Fensterbildern, die herrlich bunt sind und oft jahreszeitengebundene kleine Szenen zeigen. Schon lange hatte ich daher vor ein solches Waldorf-Fensterbild zu erstellen. Es muss ja aber nicht nur statisch am Fenster sein, war dabei mein Gedanke, es kann auch einen wunderschönen Rahmen für eine Theateraufführung bieten! Und so kam mir die Idee mein buntes Fensterbild in unser DIY-Schattentheater zu integrieren.

Die Anleitung

Das Basteln des bunten DIY-Schattentheaters ist einfach, hat bei mir aber durchaus ein Weilchen gedauert. Der Aufwand lohnt sich dafür garantiert! Und es ist auch eine schöne Upcycling-Idee, bei der alte Kartons und Pappe von neuem zum Einsatz kommen.

Das benötigt ihr für das Schattentheater:

(Klickt auf den jeweiligen Link für mehr Informationen)

Und so habe ich unser DIY-Schattentheater gebastelt:

  1. Zunächst habe ich den Schuhkarton so präpariert, dass er selbständig steht. Dafür habe ich ihn umgedreht und die äußeren Kanten mit Tesafilm festgeklebt.
  2. Auf der Rückseite des Kartons schnitt ich dann ein großes Fenster mit einem Cuttermesser aus.
  3. Von hinten beklebte ich das große Fenster mit weißem Transparentpapier. Dieses bildet die Unterlage für unser buntes Bild
  4. Nun geht es ans Gestalten des Fensters. Dafür überlegte ich mir eine frühlingshafte Szene und entschied mich für einen Baum in einer grünen hügeligen Landschaft mit blauem Himmel. Diese Szene klebte ich nach und nach mit Kleber und ausgeschnittenen Transparentpapierelementen auf die weiße Unterlage. Immer wieder hielt ich dabei das Fenster gegen das Licht, um zu schauen, ob mir das Bild gefiel und wo und ob ich noch weitere Papierschnipsel ergänzen wollte.
  5. Nachdem die bunte Basis fertig war, ergänzte ich das Bild um Elemente aus schwarzem Tonpapier. Bei mir sind es der Baumstamm und Rasen.
  6. Zum Schuß schnitt ich ebenfalls aus dem schwarzem Tonpapier einen Rahmen. Dafür nahm ich zunächst die Maße des Schattentheaters und schnitt ein gleichgroßes Rechteck aus dem Karton aus. Danach zeichnete ich die Innenkante meines ausgeschnittenen Fensters vor. Für einen weichen Charakter schnitt ich den inneren Rahmen wellig aus. Den ausgeschnittenen Rahmen klebte ich dann von vorne in das Schattentheater hinein.
  7. Natürlich dürfen Figuren zum Erzählen der Geschichten nicht fehlen! Hier suchte ich mir Osterfiguren aus, da ich das Schattentheater letztes Jahr in der Osterzeit für die Kinder bastelte. Aus dem schwarzen Tonpapier, auf dem ich mir die Figuren mit Bleistift aufgezeichnet hatte, schnitt ich sie aus. Auf die Hinterseite klebte ich einen Eisstiel. Dieser fungiert als Halter.
Viele schöne Geschichten und Möglichkeiten mit dem DIY-Schattentheater

Das Basteln des Theaters hat viel Spaß gemacht und die Freude der Kinder war riesig, als ich es ihnen zum Spielen gab! Tagsüber nutzen wir es an einem Standort Richtung Fenster, abends kommen Taschenlampen zum Einsatz. Das helle Leuchten der Lampe gibt der Aufführung nochmal eine ganz besonderen Rahmen.
Ganz wunderbare und fantasievolle Geschichten wurden erzählt und nach Ostern fertigten wir noch weitere Figuren an. Denn mit der gewählten Szene lassen sich unendlich viele weitere Geschichten ausdenken und tolle andere Figuren basteln. Die Möglichkeiten sind ja schier endlos!

Auch für andere Jahreszeiten oder Ereignisse kann man weitere Schattentheaterszenen basteln. Ältere Kinder können auch beim Basteln direkt mit einbezogen werden. So entsteht gleich ein wunderbar kreatives Bastelprojekt für sie 🙂

Alles Liebe,

eure Lena

 
Beitrag für später merken? Dafür einfach den Pinterest Button unterhalb des Fotos klicken 😉