Upcycling-Spielidee: DIY-Oster-Puzzle aus Pappe

Schon kommendes Wochenende ist Ostern. Zeit für eine kleine Upcycling-Spielidee: Supereinfache DIY-Oster-Puzzle aus Pappe! 🙂

Ganz einfach lässt sich aus alter Pappe ein schönes Oster-Puzzle machen. Alles was ihr dafür benötigt sind Pappe, einen Stift, eine Schere und Farben (z.B. Wasserfarben oder Buntstifte). Als erstes sucht ihr euch ein Motiv aus. Ich entschied mich für die Klassiker: Osterhase, Osterei und Mohrrübe. Auf die Pappe zeichnete ich die Umrisse der Motive auf und schnitt sie dann aus. Dann malte ich sie mit Wasserfarbe an und wartete bis die Farbe getrocknet war.

Da ich es gerade für kleine Kinder leichter finde mit Vorlage zu puzzlen, legte ich alle drei Motive auf meinen Scanner und erstellte eine Kopie. Die Kopie bildet nun die Vorlage, auf der die Kinder das Puzzle zusammensetzen können. Für ältere Kinder ist das eventuell nicht mehr erforderlich.

Im letzten Schritt schnitt ich die Ostermotive dann in jeweils mehrere Teile. Bei der Anzahl der Teile kommt es auf die Fähigkeiten eurer Kinder an. Für Kleinkinder reichen eventuell schon 3 Teile, die sie zusammenfügen können, für ältere können es ruhig mehr sein. Ich habe unsere auch unregelmäßig und schief geschnitten, das erhöht den Schwierigkeitsgrad nochmals.

Und das war’s auch schon, fertig sind die Upcycling-Oster-Puzzle!

Die DIY-Puzzle sind supereinfach und schnell herzustellen und daher auch eine prima Last Minute Oster-Spielidee!

Sie eignen sich ebenfalls sehr gut als kleines, selbstgemachtes Mitbringsel vom Osterhasen 😉

Viel Spaß beim Basteln und Puzzlen,

eure Lena

Anzeige




Noch mehr Ideen für Ostern: